Letzte Aktualisierung:
12-02-2017

 

Counter

04.03.2010

Infomaterial hier!

NordlippischerAnzeiger vom 04.03.2010

Die Geschichte der Luftfahrt

Sonderausstellung im Heimatmuseum Alverdissen am 7.März mit Originalmodellen

Barntrup-Alverdissen (na).

„Der Traum vom Fliegen ist so alt wie die Menschheit!“ Diese Erkenntnis stand Pate bei der Wahl der nächsten Sonderausstellung am Sonntag 7.März im Heimatmuseum Alverdissen. Nach den erfolgreichen Ausstellungen in den vergangenen Jahren, in denen unter anderem die Geschichte der Fotografie und der Eisenbahn thematisiert wurde, beschäftigt sich die diesjährige Ausstellung mit der Entwicklung der „Flugmaschinen“ von ihren Anfängen bis hin zu den heutigen flugtechnischen Errungenschaften.

Auch wenn eine Darstellung der Luftfahrtgeschichte in ihrer Gesamtheit und Vollkommenheit in einer Ausstellung dieser Art nicht möglich ist, so werden die Besucher bei der Präsentation der Modelle und Informationen aber allemal auf ihre Kosten kommen.Neben Informationen über Entwicklung und Technik der verschiedenen Flugkörper von der Zeit Otto Lilienthals bis hin zu den heutigen Großraumflugzeugen sind Originalmodelle der verschiedensten Flugzeugtypen und Einsatzmöglichkeiten zu sehen. Eine Besonderheit der Ausstellung ist das nachgebaute Originalmodell des Marschflugkörpers „Fieseler Fi 103“ der unter dem Namen „Vergeltungswaffe V1“ im 2.Weltkrieg traurige Berühmtheit erlangte.Auch das Modell des letzten im 2.Weltkrieg in Deutschland konstruierten Jagdflugzeugs mit Raketenantrieb, des Senkrechtstarters Bachem „Natter“ befindet sich unter den Ausstellungsexponaten. Die Sonderausstellung im Bürgerhaus (neben der Kirche) ist am Sonntag, 7.März von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Während dieser Zeit kann auch das Heimatmuseum, das sich ebenfalls im Bürgerhaus befindet, besichtigt werden. Ab 14 Uhr wird für das leibliche Wohl der Besucher wieder eine Kaffeestube eingerichtet. Der Besuch der Flugzeugausstellung und des Heimatmuseums ist kostenlos.

Im übrigen ist das Heimatmuseum mit seinen mehr als 2000 Exponaten künftig wieder an jedem ersten Sonntag im Monat von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Für Besuchergruppen ist auch ausserhalb der vorgenannten Zeiten nach vorheriger Terminvereinbarung eine Besichtigung möglich.

Auskunft unter: 05262/5047 oder 05262/3158.

www.heimatmuseum.alverdissen.net

NordlippischerAnzeiger- 040310